Sechs Elite-Mittelrheinmeister von SC Colonia 06


Der SC Colonia 06 ist im Mittelrhein mal wieder das Maß aller Dinge. Sechs der zehn Colonia-Athleten konnten bei den Elite-Mittelrheinmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Pulheim den Meistertitel erkämpfen. Colonia wurde damit der erfolgreichste Verein der Meisterschaften.

Vergangenen Sonntag war es soweit. Zehn Colonia-Boxer haben sich für die Finalkämpfe qualifiziert. Zum Auftakt standen sich die B-Klasse Athleten mit vier Colonia-Beteiligungen gegenüber, die am Ende drei Siege nach Köln holen konnten. Dann kam die A-Elite. In einem Colonia-internen Duell standen sich im Weltergewicht (69 kg) Tahir Uzun und Nathanael Lukoki gegenüber. Uzun hat zu häufig abgewartet und konnte den etwas größeren Lukoki nur unzureichend gefährlich werden. Lukoki war einfach aktiver und setzte sich dann am Ende verdient durch. 

Die Halbschwergewichts-Begegnung war das Highlight der Mittelrheinmeisterschaft. Das ebenfalls Colonia-interne Duell war hochkarätig besetzt. In der blauen Ecke der amtierende Deutsche Meister Ibragim Bazuev, in der roten Ecke der ehemalige Westdeutsche Meister Yasin Ogul. Beide kämpfen aktuell für den SC Colonia, Bazuew wird aber von Gregorij Tolkovets trainiert, Ogul von Lukas Wilaschek. Beide Trainer sind langjährige Meistermacher, haben jedoch vor allem völlig unterschiedliche taktische Ansätze. Auch die Kämpfer sind bis auf den Erfolgswillen sehr unterschiedlich. Bazuev der leichtfüßige Techniker, Ogul der leidenschaftliche Puncher. 

Der Kampf verlief sehr ausgeglichen und aus Sicht der Zuschauer enorm spektakulär. Man könnte fast glauben, es ist was Persönliches zwischen den Beiden. Der etwas größere Bazuev taktierte sehr analytisch und pendelte Ogul immer wieder elegant aus, dabei landete er auch gute Treffer. Ogul marschierte aber stets nach vorne und machte Druck mit seinen mächtigen Punchs, permanenten Druck mit dem Bazuev immer wieder zu kämpfen hatte. „Das war unsere Taktik, permanenten Druck auszuüben“ verriet Ogul nach dem Kampf. Die Menge tobte, da sich beide nichts schenkten. In der dritten Runde wurde der deutsche Meister nach mehrmaligem Ermahnen durch den Ringrichter mit einem Punktabzug verwarnt. Daraufhin legte Bazuev sichtlich nochmal zu. Ogul war kurz beeindruckt, hielt aber stark dagegen. Der Kampf verlief sehr ausgeglichen, am Ende konnten nur die Punkterichter entscheiden. Und sie entschieden mit 3:2 zugunsten von Yasin Ogul, der sich nach zwei Jahren ohne Titel, endlich wieder zurückmeldet. „Ich habe mich in den letzten Jahren auf mein Studium des Ingenieurwesens konzentrieren müssen, aber jetzt bin ich fertig und möchte wieder im Boxsport Erfolge erzielen“ sagte Ogul. Für den amtierenden Deutschen Meister und Teamkollegen Ibragim Bazuev war der Ausgang enttäuschend. „Ich habe zwar die eine oder andere Anweisung des Trainers nicht umgesetzt, aber den Punktabzug hätte es niemals geben dürfen.“ 

Zuvor hatte Harun Güler im Mittelgewicht den Meistertitel kampflos gewonnen, da Andreas Hermann sich zuvor verletzte und nicht antreten konnte. 

Insgesamt holte der SC Colonia bei den Mittelrheinmeisterschaften 2015 sechs Gold- und vier Silbermedaillen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar